Genfer Salon: Premiere für das CL-Coupé

  • Datum
    12. - 21. März 1999
  • Beschreibung
    Der Genfer Automobil-Salon bildet den Rahmen für die Weltpremiere des neuen Mercedes-Benz CL-Coupés der Baureihe C 215, das als weltweit erster Serien-Pkw mit dem aktiven Fahrwerkssystem "Active Body Control" (ABC) ausgerüstet ist. Im Topmodell CL 600 debütiert der 270 kW / 367 PS starke 5,8-l-V12-Motor der neuen Baureihe M 137, die über Dreiventiltechnik und Doppelzündung verfügt. Mit dem CLK 55 AMG präsentiert Mercedes-AMG eine besonders leistungsstarke Variante der CLK-Coupés (Baureihe 208). Erstmals vorgestellt werden außerdem die modellgepflegte V-Klasse (Baureihe 638) sowie die gepanzerte Sonderschutz-Ausführung der neuen S-Klasse. Die Sonderschutz-Modellpalette mit E-Klasse, S-Klasse und G-Klasse geht unter der neuen Bezeichnung "Mercedes-Benz Guard" an den Start. Die Micro Compact Car smart GmbH zeigt die Dieselvariante des smart City-Coupés, die Ende des Jahres auf den Markt kommt.
Mercedes-Benz CL 600, C 215, USA Shooting, 1999
A99F252
Mercedes-Benz CL 600
Mercedes-Benz CLK 55 AMG
A99F765
Mercedes-Benz CLK 55 AMG
Mercedes-Benz CL-Klasse Coupé
Active Body Control - Neuer Meilenstein der Fahrwerktechnik
Dank Active Body Control (ABC) verringern sich die Karosseriebewegungen des neuen Mercedes-Benz CL (links C 215) beim Anfahren, bei Kurvenfahrt und beim Bremsen gegenüber dem Vorgängermodel (rechts C 140) im "Komfort"-Kennfeld um bis zu 68 Prozent. Das bedeutet ein deutliches höheres Maß an Fahrsicherheit und Fahrdynamik
A99F2105
Mercedes-Benz CL-Klasse Coupé, Active Body Control
smart cdi City-Coupé
A99F4749
smart cdi City-Coupé
Mercedes-Benz Guard:  E-Klasse, S-Klasse und G-Klasse
00188859
Mercedes-Benz Guard
Lade...