1890

  • 14. März 1890
  • Gottlieb Daimler schließt mit den Kapitalgebern Max Duttenhofer und Wilhelm Lorenz einen Vertrag zur Gründung der Daimler-Motoren-Gesellschaft, "welche den Zweck hat, die von G. Daimler gemachten Petroleum- und Gasmotoren-Erfindungen nach allen Richtungen hin bestmöglich zu verwerten".
nix
  • Mai 1890
  • Die Gesellschafter Max Rose und Friedrich Wilhelm Esslinger verlassen die Firma Benz & Cie. An ihre Stelle treten Julius Ganß und Friedrich von Fischer.
nix
  • 14. Juni 1890
  • Im Rahmen seiner Konstruktionsarbeiten an motorgetriebenen Schienenfahrzeugen meldet Gottlieb Daimler eine "Vorrichtung zum Bremsen und zur Geschwindigkeitsänderung an Gas- und Petroleum-Lokomotiven" zum Patent an (DRP Nr. 57 203, erteilt am 25. Juni 1891).
nix
  • 21. August 1890
  • Der erste von Wilhelm Maybach konstruierte Vierzylindermotor wird nach New York ausgeliefert. Das 451 kg schwere Aggregat hat 6 l Hubraum und leistet 12,3 PS / 9 kW bei 390/min. Zehn Tage später erfolgt die Ablieferung einer parallel entwickelten Variante mit 2,4 l Hubraum, die 153 kg wiegt und 5,9 PS / 4 kW bei 620/min leistet. Beide Ausführungen sind für den Einbau in Boote bestimmt.
nix
  • 28. November 1890
  • Mit der notariellen Beurkundung in Stuttgart ist die Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) offiziell gegründet. Max Duttenhofer und Wilhelm Lorenz beteiligen sich an der neuen Aktiengesellschaft mit einer Kapitaleinlage von je 200 000 Mark, Gottlieb Daimler bringt seine Fabrikationsanlagen, Patente und Inventurwerte ein.
nix
Lade...