1930

  • Januar 1930
  • Zur Sicherung der Arbeitsplätze übernimmt das Werk Sindelfingen im Lohnauftrag die Karosserieproduktion für den Wanderer Typ W 11. Bis Januar 1932 entstehen insgesamt 2 702 Einheiten.
nix
nix
  • Juli 1930
  • Dr.-Ing. h. c. Hans Nibel, Leiter des Konstruktionsbüros und Vorstandsmitglied der Daimler-Benz AG, übergibt Papst Pius XI. eine Spezialanfertigung des Typs Nürburg 460.
nix
nix
  • 21. September 1930
  • Nach seinem Sieg beim Schwabenberg-Rennen gewinnt Rudolf Caracciola die Europa-Bergmeisterschaft auf Mercedes-Benz SSK.
nix
  • 2. - 12. Oktober 1930
  • Auf dem Pariser Salon präsentiert die Daimler-Benz AG das größte, schwerste und exklusivste Modell ihres Pkw-Verkaufsprogramms, den Typ 770 "Großer Mercedes" (W 07) mit einem 7,7-l-Achtzylinder-Reihenmotor, der mit oder ohne Kompressor geliefert wird. Der Typ 770 fungiert als Repräsentationsfahrzeug für höchste Ansprüche.
nix
  • Oktober 1930
  • Mercedes-Benz führt neue Typenbezeichnungen für seine Nutzfahrzeuge ein. Dem Buchstaben L (für Lastwagen) oder O (für Omnibus) folgt eine vierstellige Zahl, die für die Nenn-Nutzlast in kg steht. So wird z.B. aus dem L 1 der L 2000, aus dem N 2 der O 4000, aus dem L 5 der L 5000 und aus dem N 56 der L 8500 oder O 8500.
nix
nix
Lade...