1984

  • 1. - 20. Januar 1984
  • Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge erringen einen Doppelsieg bei der sechsten Rallye Paris - Dakar, die sich über 20 Tage und 12 000 km erstreckt. Den ersten Platz unter 31 Teilnehmern der Lkw-Kategorie belegt der Franzose Pierre Laleu mit einem Mercedes-Benz Servicefahrzeug auf Basis des Typs 1936 AK.
nix
  • Januar 1984
  • Die Daimler-Benz AG reorganisiert ihre Aktivitäten auf dem nordamerikanischen Nutzfahrzeugmarkt und veräußert ihre Euclid-Beteiligung an die amerikanische Baumaschinengesellschaft Clark Equipment Company in Buchanan, Michigan/USA. Die Nutzfahrzeugaktivitäten in den USA werden damit auf die Freightliner-Gruppe konzentriert.
nix
  • 20. - 25. Februar 1984
  • Die neuen Mercedes-Benz Lastwagen der Leichten Klasse werden in Rom der internationalen Presse vorgestellt. Mit den Modellen 709 - 1120 deckt die intern LN 2 genannte Baureihe die Klasse von 6,5 bis 11 t ab.
nix
  • 7. März 1984
  • Der baden-württembergische Wirtschaftsminister Dr. Rudolf Eberle übernimmt im Werk Sindelfingen drei Mercedes-Benz Personenwagen des Typs 230 E, die mit geregeltem Abgaskatalysator ausgerüstet und für den Betrieb mit Superbenzin ausgelegt sind. Die Fahrzeuge werden in einem wegweisenden Modellversuch der Landesregierung eingesetzt, an dem zu Vergleichszwecken auch zwei gleiche Fahrzeuge ohne Katalysator teilnehmen.
nix
  • März 1984
  • Die Daimler-Benz AG übernimmt mit 50,1 % die Mehrheit an der südafrikanischen United Car and Diesel Distributors (Pty.) Ltd. (UCDD), Pretoria, einem der größten Unternehmen der südafrikanischen Automobilindustrie. Im April erfolgt die Umbenennung in Mercedes-Benz of South Africa.
nix
  • 4. - 11. April 1984
  • Auf der Hannover-Messe feiern die Lastwagen der neuen Leichten Klasse ihre Messepremiere. Außerdem präsentiert Daimler-Benz eine Reihe von Themen aus der Forschungs- und Entwicklungsarbeit, darunter das Fahrdynamik-Auto, mit dem die Raumlenkerachse zur Serienreife entwickelt wurde.
nix
  • 12. Mai 1984
  • Ein Rennen mit 20 identischen Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 "Sechzehnventilern" bildet den Höhepunkt bei der Eröffnung des neuen Nürburgrings. 20 internationale Rennfahrer, die in den letzten 25 Jahren auf dem Nürburgring gewonnen haben, kämpfen um den Sieg, den am Ende Ayrton Senna erzielt.
nix
  • 19. Juli 1984
  • Der 290 958. und letzte im Werk Bremen produzierte Transporter der intern TN genannten Baureihe verlässt das Montageband. Damit ist die gesamte Transporterfertigung im Werk Düsseldorf konzentriert, wo der TN bereits seit 1980 unter der internen Bezeichnung T 1 produziert wird. Mit dieser Verlagerung ist auch die Neuordnung der Produktionsstruktur abgeschlossen, und Bremen fungiert als reines Pkw-Werk.
nix
  • 13./14. September 1984
  • Anlässlich des Serienanlaufs des neuen Mercedes-Benz Standard-Linienbusses O 405 präsentiert das Werk Mannheim der Presse eine neu errichtete Montagehalle mit 48 Stationen. Die neuen Produktionseinrichtungen ermöglichen eine bislang unerreichte Flexibilität und Produktqualität.
nix
  • September 1984
  • Mercedes-Benz bietet die Pkw-Modelle 190 E (Baureihe 201), 230 E (Baureihe 123) und 380 SE (Baureihe 126) auch für den deutschen Markt auf Wunsch mit geregeltem Katalysator an. Die Motoren sind niederverdichtet und für den Betrieb mit unverbleitem Normalbenzin ausgelegt.
nix
  • 8. Oktober 1984
  • In Berlin startet ein vom Bundesministerium für Forschung und Technologie gefördertes Versuchsprogramm mit wasserstoffbetriebenen Kraftfahrzeugen. In die praktische Erprobung gehen fünf Mercedes-Benz 280 TE für Benzin-Wasserstoff-Mischbetrieb und fünf Transporter vom Typ 310 mit Reinwasserstoffantrieb.
nix
nix
  • Oktober 1984
  • Mit den Modellen 300 D, 300 TD und 300 CD (Baureihe 123) sowie 300 SD (Baureihe 126) bringt Mercedes-Benz die ersten Serien-Personenwagen mit Rußfilter auf den Markt. Die sauberen Turbodiesel-Pkw mit der ersten Generation des Dieselpartikelfilters werden zunächst in elf westlichen US-Staaten angeboten.
nix
  • 26. November 1984
  • Im spanischen Sevilla präsentiert Daimler-Benz der internationalen Presse eine völlig neu konstruierte Generation der Mittleren Mercedes-Klasse. Die Typenreihe 124 mit den Modellen 200 D - 300 E löst die Limousinen der Baureihe 123 ab, die mit 2,4 Mio. Fahrzeugen einen neuen Produktionsrekord verbuchen können. Bemerkenswerte Neuentwicklungen sind die beiden Sechszylinder-Benzinmotoren der Baureihe M 103 mit 2,6 l und 3,0 l Hubraum und die Dieselaggregate der Motorenfamilie OM 600, die den 2,0-l-Vierzylinder OM 601, den 2,5-l-Fünfzylinder OM 602 und den 3,0-l-Sechszylinder OM 603 umfasst.
nix
nix
nix
Lade...