PKW9000000083 A-Klasse Limousinen der Baureihe 169, 2008 - 2012

A-Klasse Limousinen der Baureihe 169, 2008 - 2012

Im April 2008 stellte Mercedes‑Benz auf der „Auto Mobil International“ in Leipzig die modellgepflegte Generation der Baureihe 169 mit verändertem Design und nochmals erweiterter Serienausstattung vor. Mercedes‑Benz hatte nicht nur Design und Ausstattung verbessert, sondern auch Technik, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit: So waren zur Markteinführung der modellgepflegten A‑Klasse drei Typen der Baureihe nun als BlueEFFICIENCY-Modelle erhältlich. Die Serienproduktion begann im Juni 2008 im Mercedes‑Benz Werk Rastatt.

Auf den ersten Blick fiel das neue Design auf: Unter anderem waren Scheinwerfer und Rückleuchten, Kühlermaske und Stoßfänger an der Front und am Heck neu gestaltet, die Seitenlinie zeichneten sich durch Außenspiegel und Felgen im neuen Design aus. Für das Interieur gab es neue Sitzstoffe, die Line AVANTGARDE erhielt neue Zierteile, Außenspiegelgehäuse und Türgriffe wurden serienmäßig in Wagenfarbe lackiert.

Zur Auswahl standen weiterhin zwei Karosserieversionen, die unterschiedliche Käuferzielgruppen ansprachen: Die fünftürige A‑Klasse mit ihrer auf alltagsgerechte Variabilität und Funktionalität ausgelegten Konzeption und das dreitürige Coupé, das die herausragenden Sicherheits- und Komfortattribute der A‑Klasse durch eine besondere Portion jugendlich-sportliches Appeal ergänzt. Weitere Möglichkeiten, individuelle Wünsche zu verwirklichen, boten die beiden Lines ELEGANCE und AVANTGARDE sowie spezielle Ausstattungspakete und eine Reihe nützlicher Wunsch-Extras.

Wie bisher standen sieben Vierzylinder-Triebwerke zur Auswahl, die je nach Drehmoment mit einem Fünf- oder Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert wurden. Auf Wunsch war auch die stufenlose Automatik AUTOTRONIC lieferbar. Das Leistungsspektrum der Motoren reichte von 60 kW/82 PS bis 142 kW/193 PS. Mit einem Kraftstoffverbrauch von 4,5 bis 8,1 Litern pro 100 Kilometer (kombinierter NEFZ-Verbrauch) zählten die Vierzylinder zu den wirtschaftlichsten Motoren ihrer Hubraum- und Leistungsklassen.

Die volumenstarken Modelle A 150 und A 170 waren auf Wunsch als BlueEFFICIENCY-Version mit einer komfortablen ECO Start-Stopp-Funktion lieferbar, die den Benzinverbrauch im Stadtverkehr um bis zu 9 % verringerte. Dabei schaltete der Motor automatisch ab, wenn der Autofahrer das Schaltgetriebe bei niedriger Geschwindigkeit in Leerlaufposition brachte und gleichzeitig das Bremspedal betätigte. Im Bruchteil einer Sekunde und fast geräuschlos sprang der Motor wieder an, sobald die Kupplung getreten oder die Bremse gelöst wurde. Dieser ebenso schnelle wie komfortable Motorstart war ein wesentlicher Vorteil der ECO Start-Stopp-Funktion gegenüber anderen Systemen dieser Art. Mercedes‑Benz setzte dafür einen Starter-Generator ein, der durch den Riementrieb mit der Kurbelwelle verbunden war. Dadurch startet der Motor deutlich schneller und weitaus geräuschärmer als mit dem herkömmlichen Anlasser. Während der Fahrt speiste der Starter-Generator elektrische Energie in das Bordnetz der A-Klasse. Als dritter Typ war vom Herbst 2008 an der A 160 CDI als BlueEFFICIENCY-Modell erhältlich. Das BlueEFFICIENCY-Paket des A 160 CDI verbesserte Motorwirkungsgrad, Aerodynamik, Rollwiderstand, Energiemanagement und Gewicht.

BlueEFFICIENCY hieß der neue Begriff für das Mercedes-Engagement zur weiteren Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und der Abgas-Emissionen. Im März hatte Mercedes‑Benz mit der Einführung von zunächst rund 20 neuen BlueEFFICIENCY-Modellen begonnen, die markentypische Werte wie Sicherheit und Komfort mit vorbildlicher Effizienz und Umweltverträglichkeit verbanden. Das Programm wurde von der A‑Klasse bis zur S‑Klasse angeboten und umfasste neben der ECO Start-Stopp-Funktion unter anderem aerodynamische Optimierung, den Einsatz des elektrischen ECO-Lenksystems, intelligenten Leichtbau, den Einsatz rollwiderstandsarmer Reifen und ausgefeiltes Generatormanagement.

Mit ihrer Sicherheits- und Komfortausstattung unterschied sich die A-Klasse deutlich von anderen Kompaktwagen. Bereits in der Grundausstattung waren unter anderem adaptive Front-Airbags, Head/Thorax-Seitenairbags, adaptive Gurtkraftbegrenzer, crashaktive Kopfstützen vorn, Multifunktionslenkrad, geschwindigkeitsabhängige Servolenkung (Parameterlenkung), selektives Dämpfungssystem und Klimaanlage enthalten. Dieses umfangreiche Angebot erweiterte Mercedes-Benz mit der Modellpflege durch weitere serienmäßige Ausstattungsdetails und neue Assistenzsysteme, die Sicherheit und Komfort nochmals steigern. Dazu zählten unter anderem eine Berganfahrhilfe, das adaptiv blinkende Bremslicht, die crashaktive Notfallbeleuchtung, elektrische Fensterheber mit automatischer Hoch- und Tieflaufsteuerung, der Fahrlicht-Assistent sowie Umfeld- und Signalleuchten in der Heckklappe. Die Lines ELEGANCE und AVANTGARDE setzten durch individuelle Komfort- und Designdetails jeweils unterschiedliche Akzente.

In der Liste der Wunschausstattungen standen Hightech-Systeme, die in dieser Fahrzeugklasse keineswegs selbstverständlich waren. So zum Beispiel die neu entwickelten Infotainmentgeräte, die sich je nach Typ unter anderem durch Farbdisplay, Bluetooth-Schnittstelle, Telefontastatur und einen Anschluss für externe Audiogeräte auszeichneten. Bei den neuen Topmodellen Audio 50 APS und COMAND APS kamen zusätzliche Funktionen wie europaweite Navigation und DVD-Laufwerk hinzu. Das COMAND APS war außerdem serienmäßig mit Sprachbedienung ausgestattet. Der neue aktive Parkassistent unterstützte Autofahrer beim Rückwärtseinparken, indem er alle dabei notwendigen Lenkmanöver übernahm.

Verschiedene Wunsch-Extras waren auch Bestandteile der Ausstattungspakete, die Mercedes‑Benz für die A‑Klasse zusammengestellt hatte. Zur Auswahl standen Licht- und Sicht-Paket, Sport-Paket und das neue Selective-Paket, das Lederausstattung, elektrisch einstellbare Vordersitze mit Sitzheizung sowie die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC beinhaltete. Die Bruttolistenpreise der aktualisierten Modelle starteten zum Zeitpunkt ihrer Einführung bei 20.719,25 Euro für den A 150 sowie den A 150 BlueEFFICIENCY und reichten bis zu 27.221,25 Euro für den leistungsstarken A 200 Turbo. Der A 160 CDI lag als günstigstes Dieselmodell bei 22.282,75 Euro.

Zum Modelljahr 2009 wurde die Typenbezeichnung der Baureihe 169 bei den Ottomotor-Fahrzeugen mit 1,5 Liter Hubraum auf A 160 BlueEFFICIENCY und A 160 sowie mit 1,7 Liter Hubraum auf A 180 BlueEFFICIENCY und A 180 geändert.

Im Frühling 2009 bot Mercedes‑Benz die A‑Klasse als auf 5.500 Fahrzeuge limitiertes Sondermodell „Special Edition 2009“ an. Das Sondermodell zeichnete sich optisch durch exklusive Elemente wie schwarze Kühlerlamellen, titansilber lackierte 16-Zoll-Leichtmetallräder in einem neuen 9-Speichen-Design (Reifengröße 195/55 R16) und ein „Special Edition“-Label auf dem Spiegeldreieck aus. Zur Exterieur-Serienausstattung gehörten außerdem Nebelscheinwerfer und eine frei wählbare Metallic-Lackierung. Im Innenraum unterstrichen ein zweifarbiges Ambiente in Schwarz und Grau und hochwertige Materialien die Sonderstellung der Special Edition 2009. Multifunktionslenkrad und Schalt-Wählhebel sowie der Handbremsgriff waren mit Leder bezogen. Im Ausstattungsumfang enthalten waren außerdem das Radio Audio 20 mit CD-Player und eine Freisprecheinrichtung über Bluetooth sowie ein Licht- und Sicht-Paket. Ebenso serienmäßig war das Sitzkomfort-Paket mit höhenverstellbarem Beifahrersitz, Sitzkissenneigungsverstellung und Lordosenstütze für Fahrer- und Beifahrer. Die umfangreiche Serienausstattung des neuen Sondermodells summierte sich zu einem Preisvorteil von 36 % gegenüber der Serienausführung. Verfügbar war die Special Edition 2009 für alle Modellvarianten der A‑Klasse, auch für die Ausführungen mit serienmäßigem BlueEFFICIENCY-Paket.

Im Sommer 2009 feierte die A‑Klasse dann wieder ein Produktionsjubiläum: Im Werk Rastatt lief im Juni das 750 000. Fahrzeuge der Baureihe 169 vom Band. Der Dieselanteil bei der A‑Klasse betrug zu dieser Zeit rund 40 % weltweit, die beliebtesten Motorisierungen waren die Typen A 160, A 180 CDI sowie A 180. Stets ein Dasein als Exot führte dagegen das Topmodell der Limousinen-Palette, der 142 kW/193 PS leistende A 200 Turbo. Dessen jährliche Produktionszahlen waren zu diesem Zeitpunkt auf unter 500 Einheiten gesunken. Als Konsequenz wurde die Produktion dieser Version zum Jahresende 2010 eingestellt.

Der W 169 spielte auch eine wichtige Rolle in der Entwicklung alternativer Antriebe bei Mercedes‑Benz: Im Jahr 2010 stellte die Stuttgarter Marke den Typ A‑Klasse E‑Cell vor, eine fünftürige A‑Klasse mit batterieelektrischem Antrieb. Der Serienanlauf war für den Oktober 2010 vorgesehen. Geplant war zunächst, eine Kleinserie von mehr als 500 Fahrzeugen zu bauen, die für vier Jahre (oder 60 000 Kilometer) an ausgewählte Kunden vermietet werden sollten.

Die A‑Klasse E‑CELL basierte auf der A‑Klasse in der Ausstattungsversion Avantgarde. Äußerlich kennzeichneten die neue elektrogetriebene Variante unter anderem der Verzicht auf Auspuff und Auspuffausschnitt in der Karosserie, eine einheitliche edle Lackierung in Zirrusweiß und die Bezeichnung „E‑CELL“ in silbernem Schriftzug auf dem Heckdeckel.

Angetrieben wurde die A‑Klasse E‑Cell von Elektromotoren bis zu 70 kW Leistung und einem Drehmoment von 290 Nm. Der moderne Lithium-Ionen-Akku ermöglichte eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern mit einer Ladung. Da die Batterien im Sandwichboden des Fahrzeugs untergebracht waren, blieb der Fahrgast- und Kofferraum und damit der entsprechende Kundennutzen der A‑Klasse vollständig erhalten.

Nachdem die komplett neu konzipierte und entwickelte nächste Generation der Mercedes-Benz A-Klasse (Baureihe 176) im März 2012 auf dem Genfer Autosalon ihre Weltpremiere gefeiert hatte, ging einen Monat später die Ära der 1997 eingeführten, bisherigen A-Klasse zu Ende. Insgesamt verließen rund 2,2 Mio. Fahrzeuge der beiden Baureihen 168 und 169 während des sich über 15 Jahre erstreckenden Produktionszyllus die Fertigungsstätten. Das letzte im Mercedes-Benz Werk Rastatt fertiggestellte Exemplar, ein A 180 CDI im Farbton Polarsilber, wurde am 19. April feierlich verabschiedet und an einen Käufer aus Frankreich ausgeliefert.

Mercedes-Benz auf dem „Mondial de l’Automobile“ 2010 in Paris: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars präsentiert die neue A-Klasse E-CELL.
10C1099_036
A-Klasse E-CELL - W 169
Alternative Antriebe:
smart ed 451, A-Klasse E-CELL W 169, B-Klasse F-CELL W 245, E-Vito und Citaro F-CELL
vor dem neuen Schloß Stuttgart.
Daimler präsentiert die umfassende Produktpalette von lokal emissionsfreien, alltagstauglichen Elektrofahrzeugen mit batterieelektrischem  oder Brennstoffzellen-Antrieb, die im Rahmen der Initiative "e-mobility Baden-Württemberg" mittelfristig eingesetzt werden.
D24381
Alternative Antriebe
Mercedes-Benz A 150 BlueEFFICIENCY Limousine, Baureihe 169, und B 170 NGT BlueEFFICIENCY, Sports Tourer, Baureihe 245, 2008. Dr. Klaus Maier, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Cars, präsentiert die neuen BlueEFFICIENCY Modelle auf der Automesse Auto Mobil International (AMI), Leipzig/Deutschland. Links: Mercedes-Benz B 170 NGT BlueEFFICIENCY, serienmäßiges Erdgasfahrzeug ab Juni 2008, zusätzlich zum 54 Liter fassenden Benzintank ausgerüstet mit 5 insgesamt 16 Liter Erdgas fassenden Tanks. Ottomotor M 266, 2.034 cm³, 85 kW/116 PS. Lotosblau Metallic (240), Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design (Sonderausstattung). Rechts: A 150 BlueEFFICIENCY Limousine, Baureihe 169, Horizontblau Metallic (391). Ausgestattet mit ECO Start-Stopp-Automatik, die den Motor bei kurzen Stopps an der Ampel oder im Stau ausschaltet.
D24450
A 150 BlueEFFICIENCY Limousine - W 169, B 170 NGT BlueEFFICIENCY, Sports Tourer - T 245, Dr. Klaus Maier
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine und "Special Edition", Baureihe 169, 2009, limitiert auf 5.500 Exemplare für alle Modellvarianten. Mit noch umfangreicherer Serienausstattung, schwarzen Kühlerlamellen, 16-Zoll Leichtmetallrädern in speziellem 9-Speichen-Design und Metalliclackierung, hier die Limousine in Kosmosschwarz.
00173392
A-Klasse "Special Edition" - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine "Special Edition", Baureihe 169, 2009, limitiert auf 5.500 Exemplare für alle Modellvarianten. Mit noch umfangreicherer Serienausstattung, schwarzen Kühlerlamellen, 16-Zoll Leichtmetallrädern in speziellem 9-Speichen-Design und Metalliclackierung, hier die Limousine in Kosmosschwarz.
00119343
A-Klasse "Special Edition" - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine "Special Edition", Baureihe 169, 2009, limitiert auf 5.500 Exemplare für alle Modellvarianten. Mit noch umfangreicherer Serienausstattung, schwarzen Kühlerlamellen, 16-Zoll Leichtmetallrädern in speziellem 9-Speichen-Design und Metalliclackierung, hier die Limousine in Kosmosschwarz. Serienmäßig mit adaptivem Bremslicht.
00119349
A-Klasse "Special Edition" - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine "Special Edition", Baureihe 169, 2009, limitiert auf 5.500 Exemplare für alle Modellvarianten. Mit noch umfangreicherer Serienausstattung, schwarzen Kühlerlamellen, 16-Zoll Leichtmetallrädern in speziellem 9-Speichen-Design und Metalliclackierung, hier die Limousine in Kosmosschwarz.
00119351
A-Klasse "Special Edition" - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine "Special Edition", Baureihe 169, 2009, limitiert auf 5.500 Exemplare für alle Modellvarianten. Mit noch umfangreicherer Serienausstattung, schwarzen Kühlerlamellen, 16-Zoll Leichtmetallrädern in speziellem 9-Speichen-Design und Metalliclackierung, hier die Limousine in Kosmosschwarz.
00119366
A-Klasse "Special Edition" - W 169
Im Mercedes-Benz Werk Rastatt läuft das einmillionste Fahrzeug der aktuellen A-Klasse, ein schwarzer A 180 CDI der Baureihe 169, vom Band.
00174953
Mercedes-Benz A 180 CDI
Verschiedene Mercedes-Benz Fahrzeugkonzepte mit modularen Antriebstechnologien sind 2007 in der "Roadmap zur nachhaltigen Mobilität" vertreten: unter anderem BlueTEC, BlueTEC HYBRID, NGT (Natural Gas Technology), F-CELL, DiesOtto. Maßnahmen am Fahrzeug, zum Beispiel in den Bereichen Aerodynamik, Leichtbau und Energiemanagement, werden ergänzend zusammengefasst unter dem Label BlueEFFICIENCY, in der Abbildung (vorn) vertreten durch die E-Klasse Limousinen vom Typ E 300 BlueTEC und E 350 CGI, Baureihe 211.
07A2023
E-Klasse Limousine und T-Modell - W/S 211 und weitere Fahrzeug- und Antriebskonzepte
Mercedes-Benz A-Klasse, Baureihe 169, 2008, Serienausstattung mit Sport-Paket, für die Limousine und das Coupé erhältlich. Sportsitze mit Ledernachbildung ARTICO und Stoff Zandvoort, Sportlenkrad mit Lederbezug,  silberfarbene Applikationen.
00117763
A-Klasse, Limousine, Coupé - W/C 169
Mercedes-Benz A 200, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Steppenbraun Metallic. Mit Panorama-Lamellenschiebedach und 17-Zoll Leichtmetallrädern im 6-Speichen-Design (Sonderausstattungen).
00117756
A 200, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 200, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Steppenbraun Metallic. Mit Panorama-Lamellenschiebedach und 17-Zoll Leichtmetallrädern im 6-Speichen-Design (Sonderausstattungen).
00117758
A 200, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 200, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Steppenbraun Metallic. Mit Panorama-Lamellenschiebedach und 17-Zoll Leichtmetallrädern im 6-Speichen-Design (Sonderausstattungen).
00117766
A 200, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008. A 160 CDI, Ausstattungslinie AVANTGARDE, mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design, in Horizontblau Metallic (links). Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, Polarsilber Metallic (rechts).
00136261
A-Klasse, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 160 CDI, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie AVANTGARDE, mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design, in Horizontblau Metallic.
00136263
A 160 CDI, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 160 CDI, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie AVANTGARDE, mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design, in Horizontblau Metallic. Bildhintergrund mit dem Reichstag und der Botschaft der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Berlin/Deutschland.
00136265
A 160 CDI, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 160 CDI, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie AVANTGARDE, mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design, in Horizontblau Metallic.
00136266
A 160 CDI, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine, Baureihe 169, 2008. Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, Polarsilber Metallic.
00136295
A-Klasse, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine, Baureihe 169, 2008. Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, Polarsilber Metallic.
00136298
A-Klasse, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine, Baureihe 169, 2008. Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, Polarsilber Metallic.
00136299
A-Klasse, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse Limousine, Baureihe 169, 2008. Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, Polarsilber Metallic.
00136305
A-Klasse, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 200, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Steppenbraun Metallic. Mit Panorama-Lamellenschiebedach und 17-Zoll Leichtmetallrädern im 6-Speichen-Design (Sonderausstattungen).
00125603
A 200, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 200, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Steppenbraun Metallic. Mit Panorama-Lamellenschiebedach und 17-Zoll Leichtmetallrädern im 6-Speichen-Design (Sonderausstattungen).
00125607
A 200, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A 170, 3-türiges Coupé, Baureihe 169, 2008, Ausstattungslinie ELEGANCE, in Zirrusweiß. Mit Panoramadach und 18-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design (Sonderausstattungen), in Sterlingsilber (AMG).
00125609
A 170, Coupé - C 169
Mercedes-Benz A 200 Turbo, 5-türige Limousine, Baureihe 169, 2008, in Steppenbraun Metallic. Ausstattungslinie AVANTGARDE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design.
00139946
A 200 Turbo, Limousine - W 169
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL: Kompakter Fünfsitzer mit lokal emissionsfreiem batterie-elektrischem Antrieb, 95 PS Spitzenleistung und eine Reichweite von mehr als 200 km.
D24365
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL
Mercedes-Benz auf dem Mondial de l’Automobile 2010 in Paris/Frankreich. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, mit den drei Weltpremieren: CLS-Klasse, Coupé 4-türig, Baureihe 218, hier ein CLS 350 CDI BlueEFFICIENCY, S 250 CDI BlueEFFICIENCY, Baureihe 221, und die A-Klasse E-CELL, Baureihe 169.
10C1099_040
Mercedes-Benz auf dem Mondial de l’Automobile 2010, Dr. Dieter Zetsche
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL: Kompakter Fünfsitzer mit lokal emissionsfreiem batterie-elektrischem Antrieb, 95 PS Spitzenleistung und eine Reichweite von mehr als 200 km.
D24372
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL: Kompakter Fünfsitzer mit lokal emissionsfreiem batterie-elektrischem Antrieb, 95 PS Spitzenleistung und eine Reichweite von mehr als 200 km.
00123374
Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL
Mercedes-Benz A 160 CDI, 5-türige Limousine, Baureihe 169, Ausstattungslinie AVANTGARDE, mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 5-Speichen-Design, in Horizontblau Metallic (links). A-Klasse, 5-türige Limousine, Baureihe 169, Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, in Polarsilber Metallic (Mitte). B 200 CDI, Sports Tourer, Baureihe 245, mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design sowie Chrom-Paket Exterieur (Serienausstattung im B 200 CDI und B 200 TURBO) im Uni-Lack Nachtschwarz (rechts). Aufnahme 2008 in Berlin.
00140405
A 160 CDI, Limousine - W 169, B 200 CDI, Sports Tourer - T 245
Mercedes-Benz A-Klasse, 5-türige Limousine, Baureihe 169, Ausstattungslinie ELEGANCE mit 16-Zoll Leichtmetallrädern im 10-Doppelspeichen-Design, in Polarsilber Metallic (links). B 200 CDI, Sports Tourer, Baureihe 245, mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern im 5-Doppelspeichen-Design sowie Chrom-Paket Exterieur (Serienausstattung im B 200 CDI und B 200 TURBO) im Uni-Lack Nachtschwarz (rechts). Aufnahme 2008 in Berlin.
00140414
A-Klasse Limousine, Kompaktfahrzeug - W 169, B 200 CDI, Sports Tourer - T 245
Lade...