Baureihe 407

Baureihe 407

Die Baureihe 407 ersetzte ab 1988 die Baureihe 421. Bis 1993 entstanden 789 Fahrzeuge, verteilt auf 3 Baumuster. Weitere 3 Baumuster waren geplant, wurden aber nicht produziert, da ab 1993 die neue Generation 408 vorgestellt wurde.

Beginnend mit der Baureihe 407 wurde das Unimog Bezeichnungsschema geändert.

Gerade Nummern in der Verkaufsbezeichnung bezeichneten fortan Arbeits- und Zugmaschinen mit kurzen Radständen, zum Beispiel U600.  Bezeichnungen mit der Ziffer 50 lange Radstände, zum Beispiel U650. Diese Art der Bezeichnungssystematik wurde bis zum Jahr 2000 bei allen nachfolgenden Unimog-Baureihen angewendet.

Lade...