1949

  • Januar 1949
  • Der 170 V Krankenwagen wird durch eine Ausführung mit modernerer und geräumigerer Karosserie ersetzt. Seinen Aufbau erhält das neue Modell im Karosseriewerk Lueg in Bochum, das zugleich als Vertretung der Daimler-Benz AG fungiert.
nix
nix
  • März 1949
  • Die Maschinenfabrik Gebr. Boehringer in Göppingen liefert die ersten serienmäßig hergestellten Fahrzeuge des Typs Unimog aus. Unter der Baureihenbezeichnung 70200 werden dort bis 1951 insgesamt 600 Einheiten produziert.
nix
nix
  • 13. Mai 1949
  • Der Vorstandsvorsitzende Dr. Wilhelm Haspel übergibt die letzte in Untertürkheim instand gesetzte Ford-Limousine an die US Army. Die "Ford-Sedan-Reparaturlinie" wird anschließend aus Kapazitätsgründen in das Reparaturwerk Esslingen verlegt.
nix
  • 20. - 30. Mai 1949
  • Auf der Technischen Exportmesse in Hannover debütieren die Typen 170 S und 170 D (Baureihe W 136), die ersten nach dem Krieg entwickelten Mercedes-Benz Pkw-Modelle. Der 170 S hat gegenüber dem 170 V eine geräumigere Karosserie und eine serienmäßige Lüftungsanlage, die auf Wunsch mit Heizung kombinierbar ist. Er wird auch als Cabriolet B und als besonders luxuriöses Cabriolet A angeboten. Der 170 D basiert auf dem 170 V und ist der erste Diesel-Pkw der Nachkriegszeit. Weitere Neuheiten sind der Lkw L 3250 und der Omnibus O 3250, die bei Daimler-Benz eine neue Ära im Nutzfahrzeugbau einläuten.
nix
  • 10. Juni 1949
  • Im Werk Mannheim läuft der letzte L 701 vom Band. Der Lizenzbau des Opel "Blitz" ist seit Juni 1945 in insgesamt 10 300 Exemplaren entstanden.
nix
  • 15. Juni 1949
  • Der erste Serienmotor des Typs OM 312 wird im Werk Mannheim fertiggestellt. Der 90 PS / 66 kW starke Sechszylinder-Dieselmotor ist der erste nach dem Krieg entwickelte Nutzfahrzeug-Diesel und die erste Ausführung der erfolgreichen Motorenfamilie OM 300.
nix
nix
nix
  • 24. Dezember 1949
  • Der erste Mercedes-Benz Omnibus der Mannheimer Nachkriegsproduktion wird fertiggestellt, nachdem das Werk Mannheim einen Teil der Omnibusfertigung aus Sindelfingen übernommen hat. Das Premierenfahrzeug ist ein O 3500, der im Mai noch als O 3250 präsentiert wurde und ab Januar 1950, wie das zugrundeliegende Lkw-Modell, unter der neuen Bezeichnung auf den Markt kommt.
nix
  • 31. Dezember 1949
  • Nach einer Lockerung der Exportbeschränkungen für die Industrie in der Bizone und der französischen Zone erreicht der Exportumsatz der Daimler-Benz AG einen Wert von 6,1 Mio. DM, entsprechend 1,8 % des Gesamtumsatzes.
nix
Lade...