PKW4181 "Strich-Acht"-Coupés, Typen 250 C - 280 CE (Baureihe 114), 1968 - 1973

"Strich-Acht"-Coupés, Typen 250 C - 280 CE (Baureihe 114), 1968 - 1973

Im November 1968 wurden der internationalen Presse in Hockenheim die neuen Coupé-Modelle 250 C und 250 CE vorgestellt, mit denen das Typenprogramm der Baureihe 114/115 nach oben abgerundet wurde. Erstmals gab es nun auch in der Mittelklasse-Baureihe eine exklusive Coupé-Variante.

Das technische Grundkonzept und das Design der neuen Modelle war eng an die zugrundeliegenden Limousinen angelehnt. Hinsichtlich Fahrwerk, Antriebsstrang und Bodengruppe entsprachen die Coupés der 250er Limousine, und bis zur A-Säule war sogar die Karosserie der beiden Varianten identisch. Ab der A-Säule offenbarten sich dann deutliche Unterschiede: Das Coupé hatte eine flachere Frontscheibe und ein 45 mm niedrigeres Dach als die Limousine und war selbstverständlich ein Zweitürer. Die vorderen und hinteren Seitenscheiben waren rahmenlos und völlig versenkbar, und dank der fehlenden B-Säulen konnte eine durchgehende Freiluftzone nach klassischer Hardtop-Manier realisiert werden. Ein weiterer Unterschied zur Limousine war die längere, bis zu den Radausschnitten reichende hintere Stoßstange, mit der das optisch sehr lang erscheinende Heck harmonischer wirkte.

Unterstrichen wurde der sportlich-exklusive Charakter des Coupés durch die angebotenen Motorisierungsvarianten. Von der breiten Motorenpalette der Baureihe 114/115 kam mit dem 2,5-l-Sechszylinder nur das leistungsstärkste Aggregat auch im Coupé zum Einsatz. Neben der Vergaserversion, die - wie in der Limousine - 130 PS leistete, stand ein Einspritzer zur Verfügung, der ausschließlich dem Coupé vorbehalten blieb und eine Leistung von 150 PS aufwies.

Eine grundlegende Neuerung, die beim 250 CE als erstem Mercedes-Benz Serien-Pkw verwendet wurde, war die Bosch "D-Jetronic", eine elektronisch gesteuerte Kraftstoff-Einspritzanlage, mit der auf die seither übliche mechanisch geregelte Mehrstempel-Einspritzpumpe verzichtet werden konnte.

Im April 1972 wurden, gleichzeitig mit den Limousinen 280 und 280 E, auch die entsprechenden Coupé-Varianten 280 C und 280 CE, vorgestellt. Alle vier Modelle verfügten über einen neu konstruierten Sechszylindermotor mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Im Coupé trat die Vergaserversion mit 160 PS die Nachfolge des 2,5-l-Einspritzers an, so dass der 250 CE zugunsten des 280 C aus der Produktion genommen wurde. Der 280 CE mit dem 185 PS starken Einspritzmotor erweiterte das Leistungsspektrum der Baureihe und wurde zum neuen Spitzenmodell.

Mit dem Erscheinen des 280 C und 280 CE erhielt auch der Typ 250 C einen 2,8-l-Motor, der schon vom Typ 280 S bekannt war, nun aber in leicht gedrosselter Ausführung mit 130 PS zum Einsatz kam. Die Exportausführung des 250 C für USA und Kanada war bereits seit Juli 1969, praktisch von Anfang an, mit diesem Motor ausgerüstet.


  • U78555
    Mercedes-Benz Coupé der Baureihe 114
    Mercedes-Benz Coupé
  • C4175
    Armaturen, Mercedes-Benz Coupé Typ 280 CE aus dem Jahre 1971
    MB 280 CE Coupé
  • C4176
    Armaturen, Mercedes-Benz Coupé Typ 280 CE aus dem Jahre 1971
    MB Coupé 280 CE
  • C6888
    Mercedes-Benz 280 / 280 E der Baureihe 114
    Mercedes-Benz 280, 280 E und 280 C, 280 CE
  • U67455
    Mercedes-Benz Coupé 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE, aus dem Jahre 1969
    MB Coupé 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE
  • U67463
    Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE, aus dem Jahre 1969
    MB Coupé 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE
  • U67468
    Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE aus dem Jahre 1969.
    MB Coupé 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE
  • U67472
    Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C, 250 CE, aus den Jahren 1968 bis 1973
    MB Coupé 250 C, 250 CE
  • U71825
    Das Steuergerät (D- Jetronic) der elektronischen Einspritzanlage im Mercedes-Benz 250 CE Coupé, 1968 - 1972. In diesem Gerät gibt es 270-elektronische Bauelemente, darunter etwa 30-Transistoren und 45-Dioden.
    Mercedes-Benz 250 CE Einspritz-Elektronik
  • U94589
    Mercedes-Benz TELDIX Anti-Blockier-System. 
Beim Bremsen in der Kurve folgt der Wagen mit Anti-Blockier-System genau seiner Spur. Ohne Anti-Blockier-System läuft der Wagen bei zu starkem Druck auf das Bremspedal aus der Spur, 1970
    Mercedes-Benz "Strich-Acht"-Coupé mit ABS
  • 68243-1
    Vordersitze und Armaturen, Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C, 250 CE, aus den Jahren 1968 bis 1973
    MB Coupé 250 C, 250 CE
  • 69054-35
    Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C bzw. CE, aus den Jahren 1968 bis 1973
    250 C
  • 69054-42
    Mercedes-Benz Coupé Typ 250 C bzw. CE, aus den Jahren 1968 bis 1973
    MB Baureihe 114
  • 72097-46
    Mercedes-Benz Coupé Typ 280 CE aus dem Jahre 1971
    MB Coupé 280 CE
  • 72103-17
    Der M 110 Vergaser-Motor des Mercedes-Benz Typ 280 bzw. 280 C, aus den Jahren 1971 bis 1976.
    Vergaser-Motor, MB 280 und 280 C
  • 73329-41
    Motorraum, Der Motor M 110 des Mercedes-Benz Typ 280 E bzw. 280 CE mit Leichtmetall-Zylinderkopf und D- Jetronic, aus den Jahren 1971 bis 1976
    Motorraum, MB 280 E bzw. 280 CE
  • 73329-55
    Motorraum, Mercedes-Benz Typ MB 280 bzw. 280 C,  aus den Jahren 1971 bis 1976
    Motorraum, MB 280 bzw. 280 C
  • U71826A
    Kraftstoffpumpe für D-Jetronic, frühe Ausführung mit drei Anschlüssen
(Elektronik-Einspritzung) des Mercedes-Benz Motors M 114 E 25
    Kraftstoffpumpe des Motors M 114 E 25
  • 1999DIG442
    Mercedes-Benz Typ 250 C / CE der Baureihe 114
    Typ 250 C / CE
  • U67486
    Mercedes-Benz ''Strich-Acht'' Motortyp 250 E (Baureihe 114, 115), 1968.
    W 114
  • 1988M3276
    Werbeanzeige Mercedes-Benz: "Einladung zur Vorstellung des neuen Mercedes-Benz Coupés 250 C/CE.", Walter Schmidt, Vertreter der Daimler-Benz AG, Lübeck, Mercedes-Benz Typ 250 C/CE,  Baureihe 114 und 115
    Werbeanzeigen Pkw 1968
  • 1988M3282
    Werbeanzeige Mercedes-Benz: "Das sind die Wagen der neuen Mercedes-Benz Generation", Motiv: Mercedes-Benz 250, 280 S
    Werbeanzeigen Pkw 1968
  • 73312-171
    Mercedes-Benz 250 C, 280 C, 280 CE
Coupé Modellgepflegte Ausführung ab 1973
    Mercedes-Benz 250 C, 280 C, 280 CE
  • C5791
    Der Motor M 110 des Mercedes-Benz 280 E bzw. 280 CE mit Leichtmetall-Zylinderkopf und D- Jetronic, aus den Jahren 1971 bis 1976.
    Einspritz-Motor, 280 E bzw. 280 CE
  • 72097-34
    Motoransicht des Mercedes-Benz 280, 280 E und 280 C, 280 CE (Baureihe 114, 115)
1972 - 1973
    Mercedes-Benz 280, 280 E und 280 C, 280 CE
  • U94560
    Ausgerüstet mit dem Anti-Blockier-System kommt das blaue Fahrzeug aus einer Geschwindigkeit von 100-km/ h nach ca. 40-m zum Stillstand. Das weiße Fahrzeug mit konventionellen Bremsen benötigt dazu ca. 50-m und durchbricht die künstliche Mauer.
    Anti-Blockier-System
  • U94590
    Mercedes-Benz/ TELDIX Anti-Blockier-System
Beim Bremsen in der Kurve folgt der Wagen mit ABS genau seiner Spur. Ohne ABS läuft der Wagen bei zu starkem Druck auf das Bremspedal aus der Spur, 1970
    Mercedes-Benz "Strich-Acht"-Coupé mit ABS
  • 68414-33A
    Mercedes-Benz 250 C/CE Coupé
1968
Am Rosenstein-Museum
    Mercedes-Benz 250 C/CE Coupé
  • U87718A
    Mercedes-Benz 250 CE Coupé
1968 - 1972
    Mercedes-Benz 250 CE
  • U94616
    Mercedes-Benz TELDIX Anti-Blockier-System, 1970
Mit Anti-Blockier-System bleibt der Wagen auch bei einer Vollbremsung stabil und lenkfähig. Der Fahrer kann einem Hindernis ausweichen. Die Bremsspur des rechten Fahrzeugs zeigt, dass die Räder blockieren, es ist nicht mit Anti-Blockier-System ausgestattet.
    Antiblockier-System (ABS)
  • 68407B-12
    Mercedes-Benz 250 C/CE
Coupé, 1969
    Mercedes-Benz 250 C/CE
  • U77408
    Mercedes-Benz 250 CE
Coupé, 1968
    Mercedes-Benz 250 CE
  • U94617
    Mercedes-Benz TELDIX Anti-Blockier-System, 1970
Mit Anti-Blockier-System bleibt der Wagen auch bei einer Vollbremsung stabil und lenkfähig. Der Fahrer kann einem Hindernis ausweichen. Die Bremsspur des rechten Fahrzeugs zeigt, dass die Räder blockieren, es ist nicht mit Anti-Blockier-System ausgestattet.
    Antiblockier-System (ABS)
  • U94618
    Mercedes-Benz TELDIX Anti-Blockier-System,1970
Mit Anti-Blockier-System bleibt der Wagen auch bei einer Vollbremsung stabil und lenkfähig. Der Fahrer kann einem Hindernis ausweichen. Die Bremsspur des rechten Fahrzeugs zeigt, dass die Räder blockieren, es ist nicht mit Anti-Blockier-System ausgestattet.
    Antiblockier-System (ABS)
  • U98464
    Mercedes-Benz TELDIX Anti-Blockier-System
Beim Bremsen in der Kurve folgt der Wagen mit Anti-Blockier-System genau seiner Spur. Ohne Anti-Blockier-System läuft der Wagen bei zu starkem Druck auf das Bremspedal aus der Spur.
    Antiblockier-System (ABS)
  • 68407-26
    Mercedes-Benz 250 C/CE
Coupé, 1968
    Mercedes-Benz 250 C/CE
  • 68407-27
    Mercedes-Benz  250 C/CE
Coupé, 1968
Am Rosenstein-Museum
    Mercedes-Benz 250 C/CE
  • 68334-38
    Mercedes-Benz 250 C/CE 
Coupé, 1968
    Mercedes-Benz 250 C/CE
  • 68407-20
    Mercedes-Benz  250 C/CE 
Coupé, 1968
Am Rosenstein-Museum
    Mercedes-Benz 250 C/CE
  • 68407-34
    Mercedes-Benz 250 C / 250 CE
Coupé, 1968
    Mercedes-Benz 250 C / 250 CE
Lade...