1971

  • 21. Januar 1971
  • Im Werk Düsseldorf präsentiert Daimler-Benz die neuen Leichttransporter L 206 D und L 306 D, die auf den Hanomag-Henschel-Modellen F 20 bis F 35 basieren, sich aber in einigen Ausstattungsmerkmalen unterscheiden. Die Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Palette wird dadurch um das Leichttransporter-Segment erweitert.
nix
  • 11. - 21. Februar 1971
  • Auf dem RAI Automobil-Salon in Amsterdam debütieren die Typen 280 SE 3.5 und 280 SEL 3.5, die die Modellpalette der Oberklasse-Baureihe W 108 um zwei 147 kW / 200 PS starke Achtzylinder-Limousinen erweitern.
nix
  • 14. April 1971
  • Mit dem 350 SL präsentiert Mercedes-Benz der internationalen Presse in Hockenheim das ersze Modell der neuen Sportwagen-Baureihe 107 und den ersten SL mit Achtzylindermotor. Mit seinen waagerecht angeordneten Scheinwerfern, den großformatigen Blinkleuchten und den großflächigen, gerippten Rückleuchten ist er stilprägend für künftige Mercedes-Benz Pkw. Neue Maßstäbe in der Fahrzeugsicherheit setzt das integrale Sicherheitskonzept mit zahlreichen innovativen Details, darunter auf Wunsch lieferbaren Dreipunkt-Automatikgurten, die erstmals direkt am Sitz verankert sind.
nix
  • 24. Juli 1971
  • Beim 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps erringen Hans Heyer und Clemens Schickentanz auf 300 SEL 6.8 AMG einen Klassensieg und den zweiten Platz im Gesamtklassement. Ihr Renntourenwagen, wegen seiner roten Lackierung und seiner martialischen Erscheinung liebevoll "rote Sau" genannt, ist bei der Firma AMG entstanden, die Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher 1967 gegründet haben.
nix
nix
  • August 1971
  • Als 150 000. Unimog läuft in Gaggenau ein U 52 der Baureihe 421 vom Band und wird am 27. September von Vorstandsmitglied Dr. Hanns Martin Schleyer als Spende für das Jugend- und Kinderdorf Wahlwies übergeben.
nix
nix
  • 7. - 17. Oktober 1971
  • Der Mercedes-Benz 350 SLC debütiert auf dem Pariser Automobil-Salon. Das viersitzige Coupé der Baureihe 107 basiert technisch und stilistisch auf dem 350 SL. Seine Serienfertigung läuft im Februar 1972 an.
nix
  • 8. Oktober 1971
  • In Indonesien beteiligt sich Daimler-Benz mit 33,3 % an der Montage- und Produktionsgesellschaft P.T. German Motor Manufacturing in Wanaherang und mit 51 % an der Vertriebsgesellschaft P.T. Star Motors Indonesia.
nix
  • 21. Oktober 1971
  • Karl Hauff, der Betriebsratsvorsitzende des Werks Untertürkheim, wird zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats der Daimler-Benz AG gewählt. Er löst Ernst Schäfer ab, der nach mehr als 50-jähriger Tätigkeit für das Unternehmen in den Ruhestand geht.
nix
nix
nix
nix
  • 17. Dezember 1971
  • Mercedes-Benz präsentiert den Erdgas-Versuchsbus OG 305, dessen liegend eingebauter Sechszylindermotor nicht mit Diesel, sondern mit preisgünstigem Erdgas betrieben wird. Dies ermöglicht besonders wirtschaftlichen Betrieb und deutlich geringere Abgasemissionen.
nix
  • Dezember 1971
  • Die Verwaltung des Werks Untertürkheim bezieht das neu gebaute Verwaltungsgebäude im Werksteil Mettingen. Die Neugliederung des Werksbereichs ist damit abgeschlossen: Motorenwerk in Untertürkheim, Getriebewerk in Hedelfingen, Achsenwerk und Verwaltung in Esslingen-Mettingen, Tauschaggregate in Esslingen-Brühl.
nix
Lade...